Archiv der Kategorie: Exzenterschleifer

Metabo SXE 425 TurboTec Exzenterschleifer Test

Metabo SXE 450 TurboTec unten Ähnlich wie bei seinem „großen“ Bruder, dem Modell SXE 450, legte Hersteller Metabo auch beim SXE 425 Turbo Tec größten Wert auf innovative technische Features, die das Arbeiten leichter machen und den Materialabtrag erhöhen.
Doch das ist nur eine Seite der Medaille: Wem es nicht auf einen möglichst großen Materialabtrag ankommt, der kann mit dem Gerät auch wunderbar die Oberflächen diverser Materialien veredeln, z. B. durch Polieren.
Ob der SXE 425 seine Aufgabe genauso gut erfüllt wie das 450er-Modell, klären wir nachfolgend in einem kleinen Test.

Schleifleistung

Metabo SXE 450 TurboTec polierenDer Elektromotor des Exzenterschleifers leistet ausreichende 160 Watt und kann mit Drehzahlen zwischen 4.200 und 11.000 U./min. betrieben werden. Durch einen Drehschalter kann die gewünschte Drehzahl voreingestellt werden. Zusätzlich steht der aus dem 450er-Modell bekannte Turbo Boost Schalter auch hier zur Verfügung, durch den die Drehzahl kurzzeitig weiter erhöht werden kann – z. B. zum Bearbeiten größerer Flächen.
Bitte beachten Sie, dass in der velinkten Version des Metabo SXE 425 Turbotec noch keine Schleifpapiere enthalten sind. Diese können Sie allerdings günstig daubestellen.

Handling

Als besonders innovativ erwies sich im Test das Power-Control-System. Hierunter versteht sich eine Art Automatik, die verhindert, dass sich Riefen auf dem Werkstück bilden, wenn der Schleifer mit laufendem Teller aufgesetzt wird.
Wie bei allen hochwertigen Geräten von Metabo sind auch beim SXE 425 die Griffflächen weich gummiert, wodurch der Exzenterschleifer gut in der Hand liegt und beim Arbeiten nicht abrutscht. Mit einem Gewicht von etwa 2 kg ist das Gerät nicht zu schwer, so dass damit auch Arbeiten über Kopf problemlos zu bewerkstelligen sind.
Obwohl der Exzenterschleifer laut Hersteller auch für den Einhandbetrieb geeignet ist, arbeitet es sich mit zwei Händen bedeutend leichter und angenehmer. Besonderes Feature des SXE 450 war die Schwingkreisverstellung, mit der die Größe des Schwingkreises individuell auf das Werkstück eingestellt werden kann. So lässt sich die gleiche Oberfläche nacheinander erst schleifen und dann polieren. Diese Einstellmöglichkeit ist beim SXE 425 TurboTec nicht möglich. Anstatt dessen ist der Schwingkreis permanent auf 5mm eingestellt.

Funktionalität

Metabo SXE 450 TurboTec holzDer Schleifteller des SXE 425 hat einen Durchmesser von 125 Millimetern und eignet sich somit für alle handelsüblichen Schleifscheiben, die mit dem Klettverschlusssystem arbeiten. Die Mikroklett-Technik sorgt dafür, dass das Schleifmedium bombenfeste auf dem Teller sitzt und auch bei stärkster Belastung nicht abrutscht.
Zur guten Funktionalität des Exzenterschleifers tragen außerdem die vorwählbare Drehzahlen und die Variospeed-Elektronik bei. Zum Ausstattungsumfang zählen außerdem das integrierte Absaugsystem für den Schleifstaub und die Auffangbox, welche mit einem gefalteten Papierfilter versehen ist. Der Filter kann sehr leicht entnommen und gereinigt werden.

Zubehör

Da der Metabo SXE 425 bereits von Werk eine umfangreiche Ausstattung mitbringt, gestaltet sich das Zubehör sehr überschaubar. Ein Handgriff wird mitgeliefert, ebenso das erste Schleifpapier. Im Fachhandel oder beim Hersteller gibt es Schleifmedien in vielen unterschiedlichen Körnungen für jeden erdenklichen Einsatzzweck.
Fazit
Das Modell SXE 425 Turbo Tec von Metabo eignet sich sowohl für den Einsatz im professionellen Bereich als auch für den ambitionierten Heimwerker und Hobby-Handwerker. Das Gerät bringt einen enormen Ausstattungsumfang mit sich und eignet sich zum Schleifen und Polieren von fast allen Materialien, von Holz über Stein und Metall bis hin zu Kunststoff. Ein echter Allrounder eben!

Metabo SXE 450 TurboTec Exzenterschleifer Test

Metabo SXE 450 TurboTec untenMit dem Metabo SXE 450 TurboTec begeben wir uns in den Bereich der professionellen Exzenterschleifer.
Ob für das Bearbeiten von Flächen, für grobe Materialabtragung oder für feinstes Finishing, mit einem Exzenterschleifer in dieser Qualitäts- und Preisklasse sollten mit verschiedenen Einstellungen sehr gute Ergebnisse in allen Anwendungsbereichen möglich sein.
Wir freuen uns schon darauf den Metabo SXE 450 TurboTec Exzenterschleifer testen zu dürfen, welcher uns heute bereitgestellt wurde. Uns brennt auf den Lippen:

  • Wie schneidet dieser Oberklasse-Schleifer in unseren Tests ab?
  • Das Gerät hat einige Einstellmöglichkeiten, aber wie wirken sich diese in der Praxis aus?

Diese und viele andere Fragen beantwortet unser diesmal recht ausführlicher Exzenterschleifer Test:

Schleifleistung

BOSCH-GEX-125-150-AVE-Professional-Exzenterschleifer
BOSCH-GEX-125-150-AVE
Die Schleifleistung des Metabo SXE 450 TurboTec ist über jeden Zweifel erhaben. Die Leistungsdaten und Einstellmöglichkeiten erlauben diesem Schleifer sich auf jede Anwendung zu spezialisieren. Die exzentrische Lagerung des Schleiftellers ergibt eine kombinierte Schwing- und Drehbewegung, aber abgesehen von dieser für Exzenterschleifer üblichen Eigenschaft bietet der SXE 450 zwei entscheidende Vorteile:

  • Ein gefühlt frei einstellbares Drehrad zur Bestimmung der Drehzahl. Mit einer minimalen Drehzahl von nur 4.200 min-1 kann der Metabo SXE 450 TurboTec auch feinste Schleifarbeiten ausführen, knapp 1.300 min-1 langsamer als der Bosch GEX 125-150 AVE. Die maximale Drehzahl beider Geräte ist ähnlich mit einer Differenz von 1.000 min-1.
  • Die sogenannte Duo-Schwingkreiseinstellung: Der Metabo SXE 450 besitzt zwei Schwingkreiseinstellungen. Die kleine Einstellung schwingt mit 2,8mm und ist damit perfekt für feine Schleifarbeiten, aber auch für Polieren geeignet. Für grobes Abschleifen kann die Schwingkreiseinstellung auf 6,2mm umgeschaltet werden. In dieser Einstellung besitzt der SXE 450 eine enorme Abtragsleistung.

Wir finden, dass gerade die Duo-Schwingkreiseinstellung dem Metabo Exzenterschleifer einen gewissen Vorsprung über den GEX 125-150 AVE von Bosch gibt, da dieser permanent mit 4mm Schwingkreis schleift und so einiges an flexibilität einbüsst.

Im Test überzeugte der SXE 450 ansonsten auf sämtlichen Materialien, u.a. Holz, Metall, Kunststoff und Stein. Besonders begeistern konnte uns das feine Schleifergebnis. Mittels der elektronischen Einstellung der Drehzahl lässt sich ein Oberflächenfinish erreichen, wie bei keinem anderen Schleifgerät. Wir sind begeistert von der Schleifleistung und geben dem Metabo SXE 450 TurboTec daher volle Punktzahl in Sachen Schleifleistung!

Handling

Metabo SXE 450 TurboTec holzAlle Handgriffe und Auflageflächen des Metabo SXE 450 sind mit einer weichen, gummierten Auflage versehen, so dass das Gerät auch während druckvoller Arbeiten nicht aus der Hand gleiten kann. Zudem besitzt das Gehäuse eine ergonomisch ausgefeilte Form, die auch dafür sorgt, mit dem Schleifteller selbst in engen Ecken arbeiten zu können.

Ansonsten ist der Exzenterschleifer, wie in dieser Preisklasse zu erwarten, aus qualitativ hochwertigen Materialien für eine lange Lebensdauer. Stichworte sind: Aluminiumdruckgusslagergehäuse und speziell geschützte Kugellager.

Mit einem Gewicht von etwa 2,2 kg gehört das Gerät zwar nicht zu den Leichtgewichten unter den Exzenterschleifern, dank guter Balance macht sich das Gewicht während dem Arbeiten jedoch kaum störend bemerkbar. Zum Vergleich, der Bosch GEX 125-150 AVE wiegt ca. 2,4kg. Wir finden, der breite Griff ist etwas ungewohnt, manchmal von Vorteil (z.B. um Druck auf das Gerät auszuüben), aber beim einfachen heben des Schleifers etwas zu breit. Das kann natürlich an der individuellen Handgröße liegen.

Toll ist das 4m lange Kabel!

Funktionalität

Metabo SXE 450 TurboTec polierenDer Metabo SXE 450 bringt eine ganze Reihe innovativer Extras mit, unter anderem die bereits erwähnte Duo-Schwingzahleinstellung, mit der die Schwingzahl exakt auf die Anforderugen des zu bearbeitenden Materials eingestellt werden kann. Zusätzlich assistiert hier die Variospeed-Elektronik, die in einfachen Worten frei einstellbare Drehzahl.

Doch das ist noch längst nicht alles. Zudem verfügt der Exzenterschleifer über einen Schalter mit der Bezeichnung „Turbo Boost“, mit dem die Drehzahl nochmals erhöht wird, so dass der maximale Materialabtrag erzielt werden kann.

Auch hier legt der Hersteller wieder großen Wert auf eine robuste Bauweise mit entsprechender Langlebigkeit. Das Lagergehäuse besteht aus Vollaluminium, sämtliche Kugellager sind speziell gegen Staub gekapselt.

Zubehör

Der SXE 450 kommt in der günstigen Variante in einem Karton mit allem, was für die sofortige Inbetriebnahme gebraucht wird (Link zum Modell ohne Koffer). Da sich der Bosch SXE 450 TurboTec häufig an Handwerker oder ambitionierte Heimwerker richten wird, raten wir dazu das angebotene Set zu kaufen: (Link zum SXE 450 im Set). Enthalten sind ein MetaLoc Koffer, 1 Faltenfilter, die in beiden Varianten enthaltene Staubauffangkassette, Zusatzhandgriff, Sechskantschlüssel und ein Stützteller.

Lieferumfang des Bosch GEX 125-150 AVE
Lieferumfang: GEX 125-150 AVE
Vergleichen wir den Lieferumfang des Metabo SXE 450 TurboTec mit dem des Bosch GEX 125-150 AVE fällt auf, dass für einen ähnlichen Preis (aktueller Preis hier: Bosch und hier: Metabo) das Set von Bosch 2 zusätzliche Schleifteller (in 2 Größen) enthält, außerdem 50 Schleifblätter. Preislich macht dies „den Braten nicht fett“, dennoch hätten wir uns dies auch von Metabo gewünscht. Auf der anderen Seite ist es eventuell nicht fair beide Geräte in eine Preisklasse zu schieben, immerhin liefert der Metabo Schleifer ein größeres Leistungsspektrum, dass sich auch preislich widerspiegelt.

Fazit

Der Metabo SXE 450 TurboTec hat uns überzeugt und zwar aus 2 Gründen: 1. Die Duo-Schwingzahleinstellung und frei wählbare Drehzahl erlaubt wirklich für jede Anforderung die richtige Schleifeinstellung. Und 2. Für einen vergleichbaren Preis schneidet der Metabo Schleifer besser ab, als der Bosch GEX 125-150.

In Sachen Schleifleistung kann dem Metabo bisher keiner der von uns getesteten Exzenterschleifer das Wasser reichen.

Metabo SXE 450 TurboTec kleinEinen kleinen Punkteabzug gibt es wegen des Lieferumfangs. Hier hätten in dieser Preisklasse durchaus ein paar zusätzliche Teile enthalten sein könnten. Für den professionellen Anwender mag dies natürlich vernachlässigbar sein, da die Qualität des Schleifers im Fokus steht.

Bosch GEX 150 AC im Test und Vergleich

Aus der Serie „Professional“ – erkennbar am blauen Gehäuse – stammt der BOSCH GEX 150 AC Exzenterschleifer. Er eignet sich besonders für Anwender, die Wert auf einen hohen Schleifabtrag innerhalb kurzer Zeit legen. Dafür sorgt die hochentwickelte Technik in Verbindung mit dem hervorragenden Handling. Ob das Gerät auch für Hobby-Handwerker geeignet ist und was es sonst noch zu bieten hat, zeigen die Ergebnisse unseres Exzenterschleifer Tests.

Schleifleistung

Die Geräte der Professional-Serie von Bosch sind für den gewerblichen Einsatz konzipiert, z. B. im Handwerk und in der Industrie. Hier kommt es in vielen Fällen darauf an, in kurzer Zeit viel Material abtragen zu können. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, verfügt der Bosch GEX 150 AC über einen 150mm Schleifteller und einer 2mm Exzentrität. Dies sorgt für deutlich mehr Abtragsleistung als die häufig verwendeten 125mm Schleifteller an Geräten mit 1,5mm Exzentrität. So ist es kein Wunder, dass die Schleifleistung des Gerätes im Test voll überzeugen konnte, insbesondere bei groben und unbehandelten Oberflächen können schnell hohe Materialabträge realisiert werden.

Handling

Der Bosch GEX 150 AC ist mit einem neu entwickelten Aluminium-Lagerflansch ausgestattet, der einerseits eine lange Lebensdauer garantiert, auf der anderen Seite aber auch für eine hohe Laufruhe sorgt. So können auch umfangreiche Arbeiten ermüdungsfrei durchgeführt werden. Durch das ergonomisch gestaltete und mit Softgrip-Flächen versehene Gehäuse liegt der Exzenterschleifer zudem sehr gut in der Hand, das (relativ niedrige) Gewicht hat der Hersteller gut ausbalanciert.

Im Handling zeigt sich dennoch der Unterschied zum größeren und schwereren Bosch GEX-125-150 AVE. Dieser hat ein von der Antriebseinheit gelöstes Gehäuse und passt sich daher leichten Winkeln an und dämpft Schwingungen ab. (Lesen Sie auch unseren Bosch GEX 125-150 Test) Eine tolle Sache, die der Bosch GEX 150 AC nicht bietet. Er wiegt dafür aber 300 Gramm weniger (2,1kg) und ist auch für deutlich weniger Geld zu erwerben.

Funktionalität

Diverse Ausstattungsfeatures sorgen beim Bosch GEX 150 AC für eine optimale Funktionalität. Dazu gehört beispielsweise die Schleiftellerbremse, welche dafür sorgt, dass der Teller nach dem Abschalten nicht nachläuft und so u. U. Beschädigungen am Werkstück verursachen kann. Dank der ausgeklügelten Antriebskombination aus Rotations- und Exzenterbewegung kann das Gerät sowohl für sämtliche Schleifarbeiten als auch zum Polieren von Holz, Metall und Kunststoff eingesetzt werden.

Und auch dieses Gerät ist mit dem durchdachten Bosch Microfiltersystem ausgestattet, bei dem der entstehende Schleifstaub in einen speziellen Filter gesaugt wird, der fast alle Partikel herausfiltern soll. Dazu gibt es einen Adapter für den Anschluss des Staubsaugers, so dass der gesamte Schleifvorgang nicht mehr Schmutz als unbedingt nötig hinterlässt. Besonders dieser Staubsaugeradapter ist für alle Schleifmaschinen zu empfehlen, da er sowohl den Arbeitsraum sauber hält, als auch die Schleifleistung erhöht.

Wir raten generell dazu mit einem Staubsaugeradapter und Staubsauger zu Arbeiten, da die meisten Filtersysteme ohne aktive Absaugung nur wenig Materialstaub aufsammeln.
Wie bei wahrscheinlich allen Bosch Geräten geht der Schleifpapierwechsel per Klettverschluss sehr leicht und schnell von der Hand.

Zubehör

Der Bosch GEX 150 AC scheint in verschiedenem Lieferumfang erhältlich zu sein. In unserem Fall kam er in einer normalen Pappverpackung zusammen mit einem Staubsaugeradapter sowie einem Blatt Schleifpapier. Optional kann ein großes Zubehörsortiment erworben werden, beispielsweise Schleifblätter in vielen unterschiedlichen Körnungen. Und auch für die Arbeitssicherheit hält Bosch das passende Zubehör bereit.

Der Lieferumfang war für uns allerdings etwas gering, was Vor- und Nachteile hat. Auf der einen Seite bezahlt der Kunde Zubehör indirekt durch den Gesamtpreis mit, nutzt aber häufig nicht alle Teile des mitgelieferten Zubehörs. Es wird im Lieferumfang bereits deutlich, dass es sich beim BOSCH GEX 150 AC um einen professionellen Schleifer handelt, da von der Nutzung eines Staubsaugers ausgegangen wird und man sich für einen gratis Staubsaugeradapter entschied und nicht für den sonst typischen Staubfänger.

Unser Tip:

Zur Zeit den BOSCH GEX 125-150 AVE in der L-BOXX wählen
Auf der anderen Seite hätten wir uns über einige Bosch Zubehörteile dennoch sehr gefreut, wie etwa den praktischen Handkoffer (häufig bei den günstigeren grünen Bosch Schleifern enthalten).
Besonders angesichts der bis Ende 2015 anhaltenden „Bosch Zubehöraktion“ finden wir den preislich nur leicht teureren Bosch GEX 125-150 AVE in der wertigen L-BOXX und mit reichlich Zubehörteilen und Schleifblättern daher die überzeugendere Wahl.

Fazit

Mit dem Bosch GEX 150 AC erhält der Kunde einen Profi-Exzenterschleifer, der auch für größere Arbeiten bestens geeignet ist. Besonders die Kombination aus hoher Wattleistung, hoher Exzentrität und Drehzahl sorgt für höchsten Abrieb und das ohne Schwächeln des Motors. Und nicht nur das: Die durchdachte Konstruktion lässt die große Erfahrung des Herstellers in der Entwicklung von Werkzeugen aller Art erkennen, dem Anwender kommt sie insbesondere in Form des angenehmen und ausgeglichenen Handlings zugute.
Einziges Manko ist für uns der etwas geringe Lieferumfang, auch wenn sich dies im günstigeren Preis wiederspiegelt. Ansonsten ist der Bosch GEX 150 AC dem großen Bruder GEX 125-150 AVE nur geringfügig unterlegen.

BOSCH PEX 300 AE im Test und Vergleich

Ähnlich wie der größere Bruder PEX 400 AE (siehe unseren Test) bietet sich auch der Exzenterschleifer Bosch PEX 300 AE als Allrounder für fast alle Arten von Schleifarbeiten an – egal, ob das Grundmaterial Holz, Kunststoff oder Metall ist. Zu einem relativ günstigen Preis erhält der Käufer hier ein Gerät mit ausgeklügelter Technik und hochwertiger Verarbeitung. Was es im Detail kann, verrät unser ausführlicher Exzenterschleifer Test.

Schleifleistung

Egal ob Fein- oder Grobschleifen – die Abtragleistung des PEX 300 AE konnte im Test voll überzeugen. In der Praxis besteht der Unterschied zwischen dem PEX 300 AE und PEX 400 AE darin, dass der kleinere PEX 300 zwar eine höhere Drehzahl besitzt, allerdings mit einer geringeren Exzentrität arbeitet(2mm, im Gegensatz zu 2,5mm des PEX 400 AE). BOSCH Pex 400 AE Anwendung TestEffektiv verringert sich dadurch die Abtragsleistung geringfügig, ist für den Hobbybereich aber dennoch ausreichend.

Mit der individuell einstellbaren Drehzahl und einer Nennleistung von 270 Watt kapituliert das Gerät auch nicht vor größeren Aufgaben. Der Schleifteller-Durchmesser von 125 mm entspricht dem gängigen Standard und bietet einen guten Kompromiss zum Bearbeiten kleiner und auch größerer Flächen. Besonders bei niedrigen Drehzahlen und sehr kleiner Körnung ist eine sehr hohe Abtragleistung möglich – was all jenen zugute kommt, die große Flächen zu schleifen haben oder sehr unebene Materialien bearbeiten.

Handling

Wie gewohnt von den Geräten der Firma Bosch lässt auch der PEX 300 AE in Sachen Handling kaum Wünsche offen. Alle Griffbereiche sind mit sogenannten „Softgrips“ belegt – weiche und gummierte Materialien sorgen hier für die sichere Handhabung des Exzenterschleifers in allen Lebenslagen. Das relativ geringe Gewicht von nur 1,5 kg sorgt dafür, dass auch umfangreiche Schleifarbeiten leicht und bequem verrichtet werden können. Mit 2 mm Exzentrizität und einem sehr vibrationsarmen Lauf eignet sich das Gerät auch für Anfänger sehr gut.

Im Handling bekommt der BOSCH PEX 300 AE ledich einige Abzüge wegen des fehlenden zusätzlichen Handgriffs. Besonders, wenn man gewöhnt ist die Schleifmaschine mit beiden Händen zu halten, ist es etwas störend und bedarf etwas Umgewöhnung. Auf der anderen Seite ist ein zusätzlicher Handgriff für Heimwerker-Anwendungen auch nicht unbedingt notwendig.

Funktionalität

Bosch PEX 300 AE Papier AssistentWie auch andere Exzenterschleifer der neuesten Generation von Bosch besitzt der PEX 300 AE den sogenannten „Paper Assistant“. So wird ein nützliches Tool bezeichnet, mit dem das Schleifblatt ganz einfach aufgebracht und ausgerichtet werden kann. Das Tool besteht aus einer Schablone, die über das Schleifgerät gestülpt wird und somit das Ausrichten zum Kinderspiel macht. Das Schleifblatt haftet ganz einfach per Klettverschluss.

Zu erwähnen ist außerdem das Bosch Microfilter System mit der integrierten Staubabsaugung. Wir empfehlen dennoch den Kauf eines Staubsaugeradapters (sofern Adapter notwendig). Es kann ein Staubsauger direkt oder via Adapter an das Schleifgerät angeschlossen werden, woraufhin der Staub sehr effektiv abgesaugt wird. Allerdings hat sich im Test herausgestellt, dass der Staubsaugeranschluss nicht kompatibel mit allen Modellen ist. Da von BOSCH leider kein Adapter im Lieferumfang enthalten ist, sollte vorher geklärt werden, ob das Gerät mit dem vorhandenen Staubsauger kompatibel ist oder ein Adapter bestellt werden muss.

Zubehör

Geliefert wird der Bosch PEX 300 AE in einem stabilen Kunststoffkoffer, welcher auch später der sicheren und staubfreien Aufbewahrung dient. Im Lieferumfang inklusive ist ein Schleifblatt und der bereits erwähnte Paper Assistant, weiteres Zubehör kann auf Wunsch dazu erworben werden.

Wir finden, dass im Lieferumfang etwas wenig Zubehör enthalten ist. Natürlich handelt es sich beim BOSCH PEX 300 AE nicht um ein Profigerät und auch der Preis ist relativ niedrig, angesichts der gebotenen Leistung. Dennoch, andere Exzenterschleifer in diesem Preissegment bieten zumindest einige zusätzliche Schleifblätter für verschiedene Untergründe.

Positiv ist der für viele Bosch-Elektrowerkzeuge typische Kunststoffkoffer. Er ist sehr praktisch und bietet zusätzlichen Platz für Schleifpapier, weitere Schleifteller oder anderes Zubehör.

Fazit

Mit dem Bosch PEX 300 AE erwirbt der Kunde einen modernen und durchdacht konstruierten Exzenterschleifer, der sich an alle Hobbyhandwerker richtet. Die ergonomische Konstruktion in Verbindung mit dem Bosch Low Vibration System macht die Handhabung einfach und lässt auch umfangreiche Schleifarbeiten leicht von der Hand gehen. Wer des Öfteren verschiedene Materialien bearbeitet, wird außerdem das innovative Wechselsystem für die Schleifscheiben schnell zu schätzen wissen.

Für regelmäßige Schleifarbeiten, größere Projekte oder langes Schleifen empfehlen wir dennoch dringend einen Exzenterschleifer mit entkoppeltem Gehäuse, wie dem Bosch GEX 125-150 AVE Professional. Die Vibrationen sind beim PEX 300 AE gedämpft, doch sind die Unterschiede zu qualitativ hochwertigen Maschinen klar spürbar.

BOSCH GEX 125-150 AVE Professional im Test und Vergleich

Für alle, die bei ihren Schleifarbeiten nicht auf ein Werkzeug aus dem Hobbybereich vertrauen können oder wollen, bietet sich der neue Bosch aus der Serie „Professional“ an.
Wie die blaue Farbe verrät, ist der Bosch GEX-125-150 AVE Exzenterschleifer vor allem für den Dauereinsatz bei Heim-, Handwerkern und professionellen Anwendern gedacht. Der Preis fällt entsprechend hoch aus, allerdings erhalten Sie mit diesem Gerät einen der derzeit besten Exzenterschleifer auf dem Markt mit reichlich Zubehör.
Was der GEX 125-150 AVE genau leistet, erfahren Sie in unserem Exzenterschleifer Test.

Schleifleistung

BOSCH-GEX-125-150-LieferumfangDass ein Profigerät mit entsprechendem Preis auch bei der Schleifleistung besonders heraussticht, dürfte nachvollziehbar sein. Allein die Zahlen können bereits beeindrucken: Der Motor bietet mit satten 400 Watt deutlich höhere Kraftreserven als jedes Hobbygerät, die Drehzahl ist zwischen 11.000 und 24.000 einstellbar, so dass der Exzenterschleifer auf jedes gewünschte Material optimal abgestimmt werden kann.

Die eingebaute Reibbremse sorgt außerdem dafür, dass das Gerät nach dem Abstellen deutlich schneller zum Stillstand kommt, wodurch die Schleifleistung – auf die Arbeitszeit gerechnet – entsprechend optimiert wird.

Mit 3 Schleiftellern und 50 Schleifblättern für 2 verschiedene Werkstoffe ist der GEX-125-150 AE perfekt für fast alle Arbeiten ausgestattet. An dieser Stelle möchten wir noch einmal daran erinnern, dass die gratis Zubehörteile im Lieferumfang des Geräts bereits über 100 Euro kosten. Hier hat BOSCH, im Gegensatz zum kostenlosen Zubehör der grünen Heimwerker-Geräte wirklich wenig Kosten gescheut.

Handling

BOSCH-GEX-125-150-AVE-ProfessionalEin solch umfangreich ausgestattetes und mit einem starken Motor versehenes Profigerät bringt naturgemäß etwas mehr Gewicht auf die Waage. Beim Bosch GEX 125-150 AVE sind es rund 2,4 kg, die jedoch so optimal ausgewogen und auf die einzelnen Baugruppen verteilt sind, dass auch langes Arbeiten ohne Ermüdung problemlos möglich ist. Völlig neu entwickelt wurde bei diesem Gerät ein System zur Vibrationsdämpfung, das es vorher noch bei keinem anderen Exzenterschleifer gab. Die Antriebseinheit ist vollständig vom äußeren Gehäuse entkoppelt, wodurch das Gerät leicht schwingen kann. Die entstehenden Vibrationen werden hierbei so effektiv gedämpft, dass fast ermüdungsfreies Arbeiten auch im Dauereinsatz gewährleistet ist.
Auch der Handgriff ist von spürbar höherer Qualität, als der des BOSCH PEX 400 AE. Der Handgriff ist aus dickem, gummiertem Plastik und ist auch bei langen Arbeiten bequem zu halten. Für uns schien eine Blasenbildung an den Händen ausgeschlossen.

Funktionalität

Der Bosch GEX 125-150 AVE wird ab Werk mit drei Schleiftellern in zwei verschiedenen Größen geliefert. Standard ist ein Schleifteller mit 125 mm Durchmesser, optional können jedoch auch zwei verschiedene Teller mit 150 mm Durchmesser montiert werden. Damit bietet das Gerät eine optimale Funktionalität und lässt sich auf sämtliche Einsatzzwecke abstimmen.

Auch sonst hat sich der Hersteller viele Gedanken darüber gemacht, wie er mit seinem Exzenterschleifer dem Profi die Arbeit so weit wie möglich erleichtern kann. Das Gerät kann nach Wunsch mit oder ohne Zusatzhandgriff betrieben werden, die ergonomisch gestalteten Anfallsflächen mit Softgrip sorgen dafür, dass stets ein perfekter Halt garantiert werden kann.

Das einzige was wir uns noch wünschen würden ist der Bosch Staubsaugeradapter, mit dem die Sauberkeit erheblich zunimmt. Wenn Sie sich den Adapter nicht kaufen möchten, können Sie auch einen gewöhnlichen Staubsaugerschlauch via Heißluftpistole vorsichtig auf die nötige Größe strecken.

Zubehör

Der Gex-125-150 AE enthält im Lieferumfang außerdem 2mal 25 K120 Schleifscheiben und 3 verschiedene Schleifteller. In diesem Preissegment enthält kein anderer Exzenterschleifer so viel Zubehör. Besonders die 3 Schleifteller gestatten es, die richtige Schleifteller-Härte zu wählen. Dadurch wird ein optimaler Abrieb erreicht und zu hoher Abrieb an Druckstellen vermieden (zum Beispiel bei der Nutzung des weichen Schleiftellers).
Neben dem 125 mm Schleifteller haben die zwei weiteren Schleifteller 150 Millimeter Durchmesser, wovon einer mit der bewährten 8+1-Lochung versehen ist. Die 8+1 Lochung ermöglicht die Nutzung von Schleifpapieren anderer Hersteller! Weiterhin liefert Hersteller Bosch den zusätzlichen Handgriff, sowie die L-Boxx 238, in der der Exzenterschleifer stets sicher verstaut werden kann.

Fazit

Der Bosch GEX 125-150 AVE Professional bietet einen leistungsstarken Motor, ein präzises Handling sowie einen großen Ausstattungsumfang in Verbindung mit langlebiger Technik und hochwertiger Verarbeitung. Man sieht dem Gerät an, dass es für den professionellen Einsatz auf Baustellen und im Handwerk konzipiert wurde. Ob der Hobbyhandwerker ein solches Gerät benötigt, lassen wir einfach einmal dahingestellt. Fakt ist, dass es sich bei diesem Modell um einen der besten Exzenterschleifer handelt, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Lediglich der Preis dürfte so manchen Kaufinteressenten zweimal überlegen lassen.

Und noch einmal zusammengefasst: Für diesen Preis kennen wir kein Gerät, dass annähernde Leistung, Vielseitigkeit und Langlebigkeit besitzt und gleichzeitig mit so viel Zubehör geliefert wird.

BOSCH PEX 400 AE Expert im Test und Vergleich

Exzenterschleifer gelten als die Alleskönner unter den Schleifgeräten und können sowohl für plane als auch für gewölbte Flächen eingesetzt werden. Auch die zu bearbeitenden Materialien sind vielfältig. Holz, Metall oder Kunststoffe – alles kein Problem!
Traditionshersteller Bosch geht in dieser Kategorie u. a. mit dem Modell Bosch PEX 400 AE Expert an den Start. Expert steht hierbei für die höchste Qualitätsstufe der grünen Bosch Modelle. Der Bosch PEX 400 AE ist ein Exzenterschleifer mit ausgeklügelter Technik, exzellentem Handling und sehr guter Verarbeitung. Die nächst-höhere Qualitätsstufe ist nur noch die Bosch Blau Serie und deren Bosch GEX 150-125 Professional Modell. In der Preis-Leistung ist der grüne PEX 400 daher für Heimwerker die erste Wahl.
Was der PEX 400 AR im Detail kann, zeigt unser Exzenterschleifer Test:

Schleifleistung

Lieferumfang Zubehör Ersatzteile Bosch PEX 400 AESeine Schleifleistung musste der Bosch PEX 400 AE in diversen Praxisversuchen unter Beweis stellen. Dabei machte das Gerät eine sehr gute Figur, insbesondere die Abtragleistung konnte im Test voll überzeugen.

Auch das robuste Aluminiumgehäuse am unteren Teil der Schleifmaschine überzeugt uns. Die Verarbeitung des Exzenterschleifers strahlt ganz klar hohe Qualität und Langlebigkeit aus.

Die gebotene Leistung ist mit einer Nennaufnahme von 350W und der elektronisch geregelten und stufenlos vorwählbaren Schwingzahl von 4.000 bis 21.200 1/min als üppig dimensioniert zu bezeichnen. Der Schleifteller besitzt einen Durchmesser von 125 mm, die Exzentrizität liegt bei 2,5 mm. Damit eignet sich das Gerät auch für großflächigere Schleifarbeiten wie etwa Wandvertäfelungen und Karosserieteile bei Fahrzeugen.

Suchen Sie einen Exzenterschleifer für verschiedene Anwendungen? Wenn Sie polieren, aber auch schleifen möchten, hat Bosch für sie das passende Zubehör. Es bietet sich an, je nach Werkstück und Vorhaben, den passenden Schleifteller zu verwenden. Einfach zu bestellen gibt es weiche Schleifteller, mittel-harte Schleifteller und harte Schleifteller.

Unterschied zwischen PEX 400 AE und PEX 300 AE

Unterschied Bosch PEX 400 AE PEX 300 AEObwohl sich die Geräte äußerlich ähnlich sind, gibt es einige Unterschiede:
Auffallend ist zunächst der zusätzliche Handgriff des PEX 400 AE, der für eine gleichmäßige Druckverteilung auf das Werkstück sorgt. Der wesentliche Unterschied der beiden Geräte liegt aber in ihrer Schwingzahl und Exzentrizität.
Das bereits erwähnte Aluminiumgehäuse ist ein weiteres Merkmal des Bosch PEX 400 AE. Es ist fest verschraubt und wirkt weniger Defektanfällig, als das Plastikgehäuse des Bosch PEX 300 AE.
Der kleinere Bosch PEX 300 AE arbeitet zwar mit einer höheren Schwingzahl, hat allerdings eine erheblich niedrigere Exzentrizität (2mm). Durch die höhere Exzentrizität des Bosch PEX 400 AE ist dessen Schleifkraft erheblich höher. Abgesehen davon, arbeitet der PEX 400 AE mit 350 Watt, wohingegen der kleinere PEX 300 mit 270 Watt Leistung arbeitet.

Handling

BOSCH Pex 400 AE Anwendung TestViele Gedanken hat Hersteller Bosch sich zur Gestaltung des Gehäuses der PEX 400 AE gemacht. Zur besseren Handhabung sind Teile des Gehäuses gummiert, insbesondere dort, wo sich die Hände des Nutzers befinden. Damit liegt der Exzenterschleifer angenehm in der Hand und lässt sich jederzeit sicher führen. Zudem ist das Gerät mit einem Gewicht von 1,9 kg vergleichsweise leicht, so dass auch längeres Arbeiten nicht zu übermäßigen Ermüdungserscheinungen der Arme und Hände führt. Der mitgelieferte Extra-Handgriff kann nach Wunsch angebracht werden.
Weiterhin verfügt der Bosch PEX 400 AE über ein integriertes Staubsaugerelement, das in Verbindung mit dem innovativen Microfiltersystem, bei dem der Staub direkt in die mitgelieferte Microfilterbox geleitet wird, ein sauberes Arbeiten ermöglichen soll.

Funktionalität

Bosch Papier assistent exzenterschleiferEin besonderes Feature der neuen Schleifgeräte-Generation von Bosch ist der sogenannte Papierassistent. Er soll einen leichten und schnellen Wechsel des Schleifblattes ermöglichen. Das Blatt wird hierbei mit einem Klettverschluss befestigt, zur genauen Ausrichtung liegt eine Schablone bei, in die das Schleifblatt vor dem Befestigen eingelegt wird.
Im Test klappte das Anbringen des Schleifblattes sehr gut, es konnte punktgenau auf dem Schleifteller platziert werden. Selbstverständlich lassen sich unterschiedliche Schleifplatten für verschiedene Materialien anbringen. Und auch die neue Kabelführung mit Aufhängevorrichtung zum praktischen Verstauen des Gerätes zeigt, wie viele Gedanken sich die Entwickler für eine optimale Funktionalität gemacht haben.

Zubehör

Der Bosch PEX 400 AE Expert wird in einem stabilen Kunststoffkoffer mit einem ausreichenden Sortiment an Zubehör geliefert. Enthalten sind ein Blatt Schleifpapier K 80, der optionale Haltegriff, sowie der bereits angesprochene Paper Assistant, die praktische Zentrierhilfe für die Schleifscheiben. Allen in Allem ist die Menge an Zubehör beim Bosch PEX 400 AE aber eher gering. Gratis Schleifpapier (wie etwa bei vielen Skrill Modellen) sollte auf der anderen Seite bei der Auswahl einer Schleifmaschine kein Kaufgrund sein.

Bosch PEX 400 AE Ersatzteile

StaubsaugeradapterWie für alle Bosch Schleifmaschinen gibt es auch für den PEX 400 AE eine Vielzahl an Ersatzteilen und Zubehörteilen. Da die Lebenserwartung des Exzenterschleifers länger ist, als die des Schleiftellers, werden Sie bei regelmäßiger Nutzung einen neuen Schleifteller benötigen. Aber auch für Schleifarbeiten auf verschiedenen Untergründen bietet sich die Verwendung verschiedener Schleifteller an (z.b. Polieren von Lack vs. Abschleifen von Rost auf Metall). Zum Glück sind Bosch Schleifteller verhältnismäßig günstig und einfach bei Amazon.de bestellbar. Zu bestellen gibt es weiche Schleifteller, mittel-harte Schleifteller und harte Schleifteller. Achten Sie darauf, dass der Schleifteller auch für ihren Bosch PEX 400 AE geeignet ist, da die ältere, gleichnamige Generation dieses Exzenterschleifers einen anderen Schleifteller benötigt. Die verlinkten Schleifteller beziehen sich auf das neuste PEX 400 Modell.

Ein weiteres sehr nützliches Zubehörteil ist der Staubsaugeradapter für alle Bosch-Schleifmaschinen. Dieser ist zwar nicht ganz günstig, macht das Arbeiten mit der Schleifmaschine dafür aber viel angenehmer. Es gibt nahezu keine Schleifstaubentwicklung, so bleibt der Arbeitsraum sauber und auch das Werkstück nahezu staubfrei. Wir raten daher dringend dazu, langfristig einen Bosch Staubsaugeradapter zu kaufen. Hier der Link zum passenden Staubsaugeradapter.

Fazit

Hersteller Bosch bezeichnet den Exzenterschleifer PEX 400 AE selbst als „Expert-Werkzeug“. Er soll sich also an ambitionierte Hobby-Handwerker richten und auch für Profis geeignet sein. Und genau diese Eigenschaften konnte das Gerät im Test unter Beweis stellen. Mit seinem kraftvollen Antrieb, der innovativen Staubabsaugung und dem durchdachten Handling eignet sich der PEX 400 AE auch für anspruchsvolle und große Projekte bestens.

Bosch PEX 400 AE Expert